Monatsarchiv: Februar 2012

Mitfahrgelegenheit

Kurz mal nach Berlin ,dass sind etwa 550Km …. wer könnte das bei den Spritpreisen alleine bezahlen?

Ich nicht und daher nutze ich http://www.mitfahrgelegenheit.de/ , da kostet die Fahrt nur noch 25€.Bei 6 Liter auf 100Km und einem Liter Preis von 1,60€  währen das 52€!!!!! Und so habe ich für 25€  eine Fahrt nach Berlin inklusive Fahrer;)

Als nicht Autofahrer hat mich http://benzinpreis.wordpress.com auf die Lage der Autofahrer aufmerksam gemacht.Bei preisen zwischen 1,50€  und 1,70€ bleiben so manchen die Spucke stehen , und das aus gutem Grund.Alle sind am meckern doch keiner macht etwas.Ab und zu ließt man bei facebook und anderen Plattformen  über eine 1 Tages Tankstellen  Boykott Aktion  ,doch ob diese auch wirklich durchgezogen wird ist zweifelhaft.

Die meisten Menschen sind abhängig vom Auto und würden ungern diese Bequemlichkeit missen .Kaum einer den ich kenne fährt mal kurz mit dem Fahrrad zum Supermarkt , sogar zum Fitnessstudio fahren die meisten mit dem Auto und das um dort dann zu laufen oder Fahrrad zu fahren:D

Dabei kann man mit eingeschränkten Autofahrten so viel sparen.Gesundheit,Geld und Umwelt werden sich freuen!

Advertisements
Kategorien: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DialogDirect

Vor etwas längerer Zeit bin ich bei der Suche nach Arbeit auf eine Anzeige von DialogDirect gestoßen.Bei DialogDirect handelt es sich um eine sogenannte fundraising Agentur,also einer Agentur die im Namen von anderen Organisationen Leute auf der Straße zum unterschreiben von Verträgen bringt.

Die Stellenbeschreibung bietet 1300€ im Monat wobei diese je nach Talent und mehr eingebrachten Verträge gesteigert werden kann.Der Arbeitsplatz soll deutschlandweit sein, in jeder der 4 Wochen wird die Stadt gewechselt .Soweit so gut,klang nach einer Herausforderung und einer neuen Erfahrung also habe ich mich dort Beworben.

Nach nicht allzu langer Zeit klingelte mein Handy,es war eine sehr nette Mitarbeiterin von DialogDirect.Sie fragte mich ob ich noch Interesse an dem Job hätte und informierte mich zusätzlich über diesen.Am Ende des Gesprächs teilte sie mir mit das ich zu einem Skype Interview eingeladen werde und ich mir im Internet für einen Termin eintragen könnte.

Gesagt getan , ich schrieb mich sofort für einen baldigen Termin ein und wartete bis zu dem Tag. Kurz vor dem Termin wurde ich Krank,wie im Horrorfilm hatte ich Fieber Husten und war ans Bett gefesselt.Nun gut,für das Interview muss ich nur am Computer sitzen, also machte ich mich frisch und los ging es. Zur vereinbarten Zeit rief mich DialogDirect bei Skype an, doch ein Defekt meinerseits verhinderte das mein Gegenüber mich sehen konnte.Nach einigen Proben und hin und her versuchen gaben wir auf und hielten das Gespräch ohne das ich gesehen wurde.

Wir sprachen über meine Erwartungen,deren Erwartungen und noch vieles mehr.Alles in allen war ich sehr zufrieden und fühlte mich gut informiert .Ganz besonders gefiel mir das nicht nur alles rosig geredet wurde sondern auch die Schattenseiten betont wurden.Natürlich ist mir bewusst das „die Schattenseiten betonen “ auch ein Mittel der Rhetorik ist aber naja…

Nach einem 45 Minuten Gespräch und 2 Testverkäufen die ich durchführen musste ,verabschiedeten wir uns und mir wurde mitgeteilt das sich DialogDirect morgen mit einer Absage oder Zusage meldet.Das passierte dann auch und siehe an, eine Zusage;)

jetzt fahre ich morgen los um Samstag für das Seminar in Berlin zu sein.Von Freitag auf Samstag übernachte ich bei einem Couchsurfer und ab Samstag bekomme ich eine Unterkunft von DialogDirect gestellt.Ab Montag geht es dann sofort los,4 Wochen mit DialogDirect unterwegs sein.Jede Woche eine andere Stadt….. Ich freu mich drauf. Natürlich werde ich versuchen euch auf dem laufenden zu halten also drableiben;)

Zu Teil 2 :   https://danielonroad.wordpress.com/2012/03/05/dialogdirect-2/

Kategorien: Arbeit | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Und wieder unterwegs

Es hat mich wieder in die Welt gezogen.Angefangen in Kroatien habe ich mich durch die anfangs noch sehr warmen Länder Bosnien und Herzegowina und Serbien treiben lassen.Die Kälte holte mich ab Sarajevo ein.Die weitaus länger und weiter gedachte Reise fand kurz nach Belgrad sein Ende da es in Deutschland zu unerwarteten Schwierigkeiten kam.

Ich lebe im Moment einerseits in Erinnerungen ,anderer seits mit den Gedanken in der Zukunft und was diese bringen wird.Ich bin optimistisch und lasse mich von der Kraft der Welt leiten ,denn wer mit ihr treibt , verschmältzt in Harmonie .

Kategorien: Allgemeine Reiseupdates | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: